top of page
Suche
  • daniel66334

Piercing-Pflege 101: Tipps und Tricks für gesunde und schöne Piercings

Piercings sind nicht nur Ausdruck von Persönlichkeit, sondern erfordern auch eine gewisse Pflege, um gesund zu bleiben und gut auszusehen. Ob du gerade dein erstes Piercing bekommen hast oder schon eine Sammlung davon trägst, hier sind einige Tipps und Tricks, um deine Piercings in Topform zu halten:


1. Reinigung ist entscheidend: Halte dein Piercing sauber, indem du zweimal täglich, bei frischen Piercings eine sterile Kochsalzlösung, bei älteren Piercing eine milde Seife und warmes Wasser verwendest. Verwende ein Wattestäbchen oder eine sterile Kompresse, um sanft Schmutz und Sekrete zu entfernen.


2. Vermeide Berührungen: Berühre dein Piercing nur mit sauberen Händen und vermeide es, daran zu drehen oder zu ziehen. Dies kann zu Irritationen und Infektionen führen.


3. Meide Reizstoffe: Vermeide den Kontakt mit Chemikalien wie Chlor, Make-up, Parfüm und Haarpflegeprodukten in der Nähe des Piercings, da sie Irritationen verursachen können.


4. Wähle die richtige Schmuckart: Achte darauf, dass der Schmuck aus hochwertigen Materialien wie Titan, Niobium oder Gold besteht, um allergische Reaktionen zu vermeiden. Vermeide Schmuck aus Nickel oder anderen allergenen Metallen.


5. Keine übermäßige Bewegung: Vermeide übermäßige Bewegung oder Druck auf das Piercing, insbesondere während der Heilungsphase. Locker sitzende Kleidung ist hier ideal. Vermeide auch auf deinem Piercing zu liegen oder zu schlafen.


6. Ernähre dich gesund: Eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Flüssigkeitszufuhr fördern die Heilung und Gesundheit deiner Piercings. Rauchen, Alkohol und Drogen können auch auf die Heilung Auswirkungen haben.

7. Heilungszeiten beachten: Beachte die Heilungszeiten für unterschiedliche Piercingarten und halte dich an die Anweisungen deines Piercers.


8. Nicht zu früh wechseln: Warte, bis dein Piercing vollständig geheilt ist, bevor du den Schmuck wechselst. Dies kann mehrere Wochen bis Monate dauern, je nach Piercingart und individueller Heilung. Der erste Wechsel sollte immer vom Piercer/ der Piercerin durchgeführt werden.


Indem du diese Tipps befolgst, kannst du sicherstellen, dass deine Piercings gesund bleiben und du lange Freude an ihnen hast. Denke daran, bei Bedenken oder Anzeichen einer Infektion sofort deinen Piercer oder einen medizinischen Fachmann aufzusuchen.

85 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page